SPD Vollmarshausen

Gemeinsame Erklärung der Kreistagsfraktionen von SPD, CDU, Grüne, FW, FDP und Linke im Landkreis Kassel

Veröffentlicht am 28.01.2021 in Allgemein






Mit Entsetzen nehmen wir zur Kenntnis, dass mit Christian Wenzel ein bekannter Rechtsextremer auf Platz 15 der AfD-Liste für die kommende Kreistagswahl kandidiert.


Laut Zeitungsberichten genießt Herr Wenzel eine „gewisse Prominenz“ in der nordhessischen Neonazi-Szene, wurde auch bereits beim NSU-Ausschuss befragt und pflegte Kontakt zum mutmaßlichen Mörder von Dr. Walter Lübcke.

Es hilft auch nicht, dass die AfD zwischenzeitlich die Mitgliedschaft von Herrn Wenzel annulliert hat. Da die Liste vom Kreiswahlausschuss zugelassen wurde, steht damit ein bekannter Neonazi zur Wahl, dies ist für uns völlig inakzeptabel. Unerträglich ist ebenfalls, dass es dem AfD-Kreisvorstand offensichtlich völlig egal ist, wer für ihn kandidiert. Oder was noch schlimmer ist, dass er es vielleicht sogar darauf anlegt, ein Sammelbecken für Rechtsextreme zu werden. Mit der Aufstellung eines Neonazis beschädigt die AfD die Demokratie und den Landkreis Kassel.








Die Fraktionen der SPD, CDU, Grüne, FW, FDP, Linke im Kreistag stehen für ein tolerantes, weltoffenes und friedliches Zusammenleben in unserem Landkreis. Rechtes Gedankengut hat bei uns keine Chance. Wir werden unsere Demokratie mit allen rechtlichen Mitteln verteidigen und appellieren an den Landesverfassungsschutz, sich der Angelegenheit anzunehmen.

Gez. Dieter Lengemann, Fraktionsvorsitzender SPD


Gez. Andreas Mock, Fraktionsvorsitzender CDU

Gez. Monika Woizeschke-Brück, Fraktionsvorsitzende Grüne

Gez. Bärbel Mlasowsky, Fraktionsvorsitzende FW

Gez.Björn Sänger, Fraktionsvorsitzender FDP

Gez. Klaus Albrecht, Fraktionsvorsitzender Linke

 

block 1

 

 

 

 

 

 

 


Counter

Besucher:690254
Heute:42
Online:2