SPD Vollmarshausen

HERZLICH WILLKOMMEN!

Wir freuen uns sehr über ihren Besuch auf unserer Internetseite!
 
 
Viele Dank für Ihr Vertrauen, dass Sie in die SPD Vollmarshausen und Lohfelden setzen, bitte sprechen Sie uns gerne persönlich an, oder schreiben Sie ein eMail oder kontaktieren Sie uns auf facebook.

Wir wollen SIE ausführlich und tagesaktuell über unsere politische Arbeit für Vollmarshausen und Lohfelden informieren.

Ihr

1. Vorsitzender
und das gesamte Vorstandsteam
 

 

 
 

03.11.2018 in Wahlkreis

Dreharbeiten mit unserem Ortsverein

 
Unsere Genossen unterwegs mit hr-fernsehen

Am 29.10.2018 hat ein Fernsehteam des Hessischen Rundfunks in Vollmarshausen begleitet und interviewt. Der Bericht wurde in der Sendung Hessen hat gewählt ausgestrahlt und kann noch unter folgendem Link https://www.hr-fernsehen.de/sendungen-a-z/hrwahl---hessen-hat-gewaehlt,video-75896.html
in der Mediathek von hr-fernsehen angeschaut werden.

 

29.10.2018 in Landespolitik

Danke für Ihr Vertrauen

 

Vielen Dank allen Wähler*innen, die die hessische SPD und Thorsten Schäfer-Gümbel unterstützt haben. Herzlichen Glückwunsch an Manuela Strube und Oliver Ulloth zu ihren Direkt-Wahlergebnissen im Landkreis Kassel. Jetzt heißt es arbeiten, arbeiten und nochmal arbeiten!

 

23.09.2018 in Allgemein

Heiko Maas eröffnet Vollmarshäuser Dorflauf

 
Heiko Maas und Manuela Strube

Zahlreiche Läufer*innen waren beim diesjährigen Vollmarshäuser Dorflauf dabei. Unser Bundesaußenminister Heiko Maas ließ es sich nicht nehmen, beim 1km langen Schülerlauf die über 100 Kinder auf die Strecke zu schicken und die anschließende Siegerehrung, unterstützt von Manuela Strube (MdL) und Timon Gremmels (MdB), durchzuführen. Auch unser ehem. Bürgermeister Michael Reuter und die Gemeindevertreter Katja und Tobias Geisman liefen entspannte 10km und freuten sich sehr über die tolle Stimmung an der Strecke. Die gelungene diesjährige Generalprobe macht Lust auf den Dorflauf beim 1000jährigen Dorfjubiläum im nächsten Jahr. Allen Organisatoren und Helfern im Hintergrund vielen Dank für den tollen Lauftag in Vollmarshausen.

 

04.08.2018 in Allgemein

SPD SOMMERFEST IM TIERPARK SABABURG

 

Das traditionelle Sommerfest der SPD im Landkreis Kassel fand auch in diesem Jahr bei strahlendem Sonnenschein im Tierpark Sababurg statt und all unsere Mandatsträger und Wahlkämpfer waren da. Jetzt heisst es - durchstarten für die hessischen Landtagswahlen am 28. Oktober!

 

12.07.2018 in Bundespolitik

Sie verdienen keine Ehre - Offener Brief von Renate Schmidt

 
Renate Schmidt, Bundesministerin a.D.

Sehr geehrter Herr Minister Seehofer,

sehr geehrter Herr Vorsitzender,

die obige Anrede ist als die übliche Höflichkeitsformel zu verstehen, denn Ehre verdienen Sie in meinen Augen derzeit wahrhaftig nicht.

Sie verdienen keine Ehre, weil Sie ein nicht vorhandenes Problem (von Ihnen selbst als Micky-Maus-Problem bezeichnet), nämlich täglich circa fünf Flüchtlinge abweisen zu können, zur Existenzfrage der Groko und Europas hochstilisiert haben, mit Rücktritt gedroht und dennoch nichts erreicht haben und trotzdem keinen Anlass zum Rücktritt gesehen haben.

Sie verdienen keine Ehre für Ihr rüpelhaftes Benehmen gegenüber der Bundeskanzlerin.

Und Sie verdienen auch keine Ehre für Ihren gar nicht meisterlichen "Masterplan". Mit diesem werden Sie, wenn überhaupt, maximal erreichen, das Flüchtlingsproblem etwas weiter weg zu schieben. Wieder einmal gaukeln Sie den Menschen Lösungen vor und stärken damit nur den rechten Rand.

Damit Sie mich nicht missverstehen: Ich gehöre nicht zu denen, die meinen, dass ruhig alle kommen sollen und das schon irgendwie gehen wird. Aber einfache Lösungen gibt es nicht und wir sind bisher offenbar nicht bereit, die wirklichen Fluchtursachen zu bekämpfen, die weit über das Schlepperunwesen hinausgehen.

Unser Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat Recht, wenn er sagt, beide Seiten müssten von ihrem Podest herunterkommen - sowohl die, die glauben, es sei möglich, sich gegen alle Flüchtlinge abzuschotten, als auch diejenigen, die meinen, es ginge, die Grenzen für alle offen zu halten. Beides ist keine Lösung.

Sie aber kommen von ihrem Abschottungspodest nicht herunter, sondern klettern mit der AfD auf den Fersen immer höher, und verkennen dabei sträflich die Absturzgefahr für alle Parteien der großen Koalition.

Eigentlich wissen Sie das alles, aber Sie handeln nicht danach und diskriminieren Menschen, die überwiegend aus Not fliehen, mal als Touristen und mal als Sachen, die man nach Belieben wegsperren, lagern oder ins Nirgendwo verschieben kann.

 

block 1

 

 

 

 

 

 


 

Counter

Besucher:690252
Heute:41
Online:1